SpectraFlow 2050

Diode Array Detektor (DAD)

Dieser analytische Photodioden-Detektor erlaubt die simultane Messung der Absorption bei acht verschiedenen Wellenlängen als auch des gesamten Absorptionsspektrums.

Der SF 2050 wird in der Flüssigchromatografie (HPLC) eingesetzt, um das Eluat bei acht diskreten Wellenlängen oder das komplette Spektrum zu messen. Die eingesetzte hochwertige Deuteriumlampe befindet sich in einer speziellen Halterung und ermöglicht damit einen schnellen und einfachen Austausch der Lampe direkt von der Frontseite.

Bei der Verwendung einer Testzelle bei  254 nm beträgt der Rauschpegel ± 5 x 10-6 AU.

Drei unterschiedliche Flusszellen mit einer optischen Weglänge von 2.4, 5 und 10 mm stehen zur Verfügung. Diese können einfach von der Seite her ausgetauscht werden. Die Ausgangs-Signale stehen sowohl digital als auch analog zur Verfügung.

Der SF 2050 kann direkt mit der Software Clarity® oder ChromStar® programmiert und gesteuert werden. Das Clarity® PDA Modul und ChromStar® PDA unterstützen auch die 3D-Darstellung. Als ein vollwertiges „stand alone“-Gerät kann der SF 2050 aber auch manuell über eine Tastatur und Display bedient werden. Damit ist der SF 2050 ideal kombinierbar mit HPLC-Anlagen aller Hersteller.

Der Wellenlängen-Bereich von 200 – 800 nm in steht in Schritten von 1 nm zur Verfügung.

TECHNISCHE PARAMETER  
Wellenlängen-Bereich 200 – 800 nm
Spektrale Bandbreite 10 nm
Wellenlängen-Genauigkeit ± 1 nm
Wellenlängen-Reproduzierbarkeit ± 0.5 nm
Lichtquelle Deuteriumlampe, Halogenlampe
Rauschen (Testzelle, 254 nm, Zeitkonstante 1s und bei 10 Hz) ± 5·10-6 AU
Drift (Testzelle, 254 nm) 1 x 10-4 AU/h
Zeitkonstante 10 – 10 000 ms
Datenrate bis zu 100 Hz
Digital-Ausgang 1 V/AU
Analog-Ausgang 4 Ausgänge; konfigurierbar
Benetzte Materialien rostfreier Stahl, Quarzglas, PEEK
Datentransfer USB, Ethernet (LAN)
Display Grüne Fluoreszenz; 140 x 32 Pixel
Tastatur 10 Drucktasten
Spannungsversorgung 100 – 240 V; 50 – 60Hz; 110 VA
Abmessungen (B x H x T) 280 x 135 x 498 mm
Gewicht 9 kg