Säure-Standard

Weinanalyse mit dem Standard von SunChrom

Die Säurezusammensetzung im Wein dokumentiert den Säuregehalt von der Ernte bis nach der Gärung. Einige Säuren werden in der Rebe gebildet und andere während der Gärung. Eine „saubere“, schonende Fermentation bei niedrigen Temperaturen erzeugt ein „sauberes“ Chromatogramm mit nur wenigen Peaks. Bei dem biologischen Säureabbau wird durch Milchsäurebakterien Äpfelsäure zu Milchsäure umgesetzt. Dieser Abbau kann sehr einfach festgestellt und sogar im Verlauf beobachtet werden. Einige biologische „Marker“-Säuren wie z.B. bei Burgunder-Rebsorten mit sehr kleiner Shikimisäurekonzentration und Fumarsäure geben zusätzliche Informationen über die Rebsorte bzw. den Reifegrad der Reben sowie die Verwendung von geeigneten Michsäurebakterienstämmen, die die Äpfelsäure in Milchsäure abbauen.

Diese Daten sind mit einem Blick zu sehen und geben jedem, vom Kellermeister bis zum Weineinkäufer, wertvolle Informationen. Der Fachmann spricht sogar von einem „offenen Buch“ des Weines. SunChrom bietet eine sehr einfache und effiziente Eichung der Säure-Screening-Anlage durch einen wässrigen Säurestandard.

Bestellnummer: 190.992

Der Standard enthält diese Säuren:

  • Weinsäure
  • Äpfelsäure
  • Shikimisäure
  • Milchsäure
  • Essigsäure
  • Zitronensäure
  • Bernsteinsäure
  • Fumarsäure
exclamation-point Dieser Standard wird ständig neu hergestellt, so dass die Mengen, die mittels HPLC kontrolliert werden, geringfügig variieren können. Die genauen Mengenangaben (in g/L) werden stets auf dem Etikett aufgeführt.
 
Da die Mischung nur aus reinen Säuren besteht, ist der pH-Wert mit ca. 2 sehr niedrig. Die Haltbarkeit ist auf ein halbes Jahr begrenzt und wird auf dem Etikett angegeben. Der Standard wird in braunen Flaschen geliefert, welche immer kühl und dunkel aufbewahrt werden müssen.