SunTherm 100

SÄULENTHERMOSTAT

suntherm.tifMit dem SunTherm Säulenthermostat steht eine genaue Temperierung für den Temperaturbereich zwischen 5 ºC und 100 ºC zur Verfügung. Die Wärmeübertragung erfolgt durch Aluminiumbacken, die in den Heizraum eingelegt werden und dann für einen optimalen Kontakt zur Säule sorgen. Die Wärmeenergie wird hierbei direkt durch einen Metall zu Metall-Kontakt übertragen.

Um Abkühlungseffekte durch den Eintritt des kälteren Eluenten zu eliminieren, bietet SunChrom als Option einen Wärmeaustauscher an. Trotz des leicht erhöhten Leitungsvolumen des Systems beobachtet man Peaks, die schmaler und symmetrischer sind.

Warum müssen die Trennsäulen thermostatisiert werden?

Sowohl die Retention und vielfach auch die Selektivität ist von der Temperatur abhängig und nur durch eine stabile Thermostatisierung kann der Einfluss von Temperaturschwankungen auf die Trennung ausgeschlossen werden. GLP-Richtlinien erfordern die Thermostatisierung und Dokumentation der Temperatur.Eine erhöhte Temperatur der Trennsäule führt zu geringerem Gegendruck und schmaleren Peaks, wodurch schnellere Trennungen möglich sind. Manche Trennungen an chiralen Phasen benötigen Kühlung, während andere Trennungen an Ionentauschern erst bei höheren Temperaturen eine gute Auflösung zeigen.Durch die Lagerung der Säule zwischen Aluminiumbacken auf der ganzen Länge und durch das Vorwärmen des Eluenten wird eine optimale und schnelle Wärmeübertragung und -verteilung in der Säule erreicht. Die Aluminiumbacken gibt es in drei unterschiedlichen Längen, so dass fast alle Säulenlängen abgedeckt werden.

Der SunTherm Säulenthermostat ist in zwei Versionen erhältlich, wobei der SunTherm 100 nur mit einer Heizung, der SunTherm cool dagegen mit Heizung sowie Peltier-Kühlung ausgestattet ist. Die Mikroprozessorsteuerung sorgt in getrennten Steuerkanälen für Heizung und Kühlung. Im Heizbetrieb sind die Peltierelemente und Lüfter ausgeschaltet. Im Kühlbetrieb dagegen sind nur die Peltier-Elemente in Aktion. Bei Raumtemperatur werden beide Kühl- und Heizelemente so gesteuert, dass sie mit kleinster Energiezufuhr die gewünschte Temperatur halten. Da es in diesem Gerät ausser dem Lüfter praktisch keine beweglichen Teile gibt, sind die SunTherm Säulenthermostate extrem zuverlässig und wenig anfällig, so dass es kaum Ausfälle gibt.

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
ArbeitsweiseAllgemeines
Arbeitsweise  
Temperaturbereich 5 °C oberhalb der Umgebungstemperatur bis 100 °C bei SunTherm 100 5 °C bis 100 °C durchgehend bei SunTherm 5 – 100 °C – jedoch maximal 20 °C unter der Umgebungstemperatur
Heizung Widerstandsheizung 2 x 25 W
Kühlung (SunTherm 5-100) Thermoelektrisch mit Peltier-Elementen 2 x 25 W
Wärmeübertragung Durch schwarz eloxierte Aluminiumbacken; 60, 70 und 100 mm lang
Temperatureinstellung In 0,1 °C-Schritten
Temperaturanzeige Mit einer Dezimalstelle: 5,0 – 100,0 °C
Temperaturkonstanz < 0,5 °C; typisch <0,1 °C bei 40 °C und nur Heizung
Temperaturgenauigkeit < 0,5 °C; typisch <0,2 °C bei 40 °C
Reproduzierbarkeit der Temperatur < 0,5 °C
Aufnahmekapazität an Säulen 1 x 300 mm Hauptsäule mit Vorsäule oder 1 x 300 mm Hauptsäule mit Vorwärmeaustauscher
Allgemeines  
Spannungsversorgung 100-120 VAC / 220-230 VAC
Energieverbrauch max. 100 W; optimierte Steuerelektronik für minimierten Stromverbrauch
Gehäusemaße (B x T x H) 120 x 200 x 535 mm
Maße des thermostatisierten Raumes (B x T x H) 21 x 21 x 400 mm
Gewicht 10 kg
BESTELLINFORMATION