Microtherm 40

DER KLEINSTE SÄULENOFEN DER WELT

Die Temperatur der Trennsäule ist in der Chromatographie ein entscheidender Faktor für:

microtherm03-doppel-webversion

  • konstante und reproduzierbare Retentionszeiten der Peaks
  • Einhaltung der Selektivität
  • Erhöhung der Säulenstandzeiten

Obwohl die Thermostatisierung der Säule als entscheidende Voraussetzung sicherlich allen erfahrenen Chromatograhie-Anwendern bekannt sein dürfte, hat sich diese Vorgehensweise in der Mikro- bzw. Nano-HPLC noch nicht etabliert. Sicherlich auch, weil bisher kein geeigneter Säulenofen mit entsprechend kleinen Dimensionen erhältlich war.

Um die Mikro- und Nano-Säulen thermostatisieren zu können, hat SunChrom einen extrem kleinen Säulenofen entwickelt, den MicroTherm 40, der Platz bietet für eine 150 mm lange Säule mit einem Innendurchmesser bis zu 1 mm.

Gerade bei Säulen mit sehr kleinem Innendurchmesser ist der Temperatureinfluss von außen viel stärker, weil die Masse dieser Säulen sehr klein ist und jede Änderung viel stärker auf die Säulentemperatur durchschlägt. Dieses Phänomen konnte von SunChrom eindrucksvoll gezeigt werden, indem die Änderung der Durchflussrate bei einer Annäherung an die ungeschützte Nanosäule gemessen wurde. Hierbei ändert sich nicht nur die Flussrate, sondern auch die Selektivität der Säule. Bei einer Änderung dieser beiden Parameter können folglich keine konstanten Retentionszeiten erwartet werden.

Der Ofen wird werkseitig auf die am meisten gebräuchliche Temperatur von 40 °C eingestellt. Mit einem seitlich angebrachten Regler kann die Temperatur um ±10 °C geändert werden.

Der MicroTherm 40 ist mit ca. 35 cm Länge und 4 cm Breite ein Winzling unter den bekannten Öfen. Auf eine Anzeige und andere ofentypische Merkmale wurde zugunsten der Größe verzichtet. So können die Kapillarverbindungen vom Injektionsventil zur Säule und von der Säule zum Detektor oder MS extrem kurz gehalten werden.

MIKROSÄULENOFEN MICROTHERM 40

Bestellnummer: 458-885.040