FAQs zu SunCollect

Warum ist der Preis für SunCollect so günstig im Vergleich zu anderen Geräten, obwohl der Leistungsumfang viel größer ist?

Der Hersteller SunChrom ist eine kleine Firma und muss keine „Overhead“-Kosten mitfinanzieren. Alle Mitarbeiter sind Spezialisten ihres Bereiches. Die Entscheidungswege sind kurz. Dadurch wird das Gerät kurzfristig an die Erfordernisse der technisch-wissenschaftlichen Entwicklung angepasst, wobei die bestehenden Eigenschaften beibehalten werden.

Ist SunCollect wartungsintensiv?

Definitiv nicht. Alle beweglichen Teile sind mehrfach überdimensioniert. So kann z.B. die vertikale Z-Achse nach Herstellerangaben etwa 250 g mindestens 1.000 Stunden lang ohne Fehler bewegen. Das Gewicht einer Spraynadel liegt aber unter 20 g. Das heißt also, dass diese Mechanik mehr als 10-fach überdimensioniert ist.

Müssen die drei beweglichen Achsen gereinigt oder geschmiert werden?

Nein, denn bei den Antrieben handelt es sich um sog. Linearantriebe mit Kugelumlaufführung mit Permanent-Schmierung. Die X-Achse ist komplett eingekapselt und die übrigen Achsen sind weitgehend staubgeschützt.

SunCollect System

Müssen diese Linearantriebe nachgestellt werden?

Nein, denn bei den Linearantrieben handelt es sich um wartungsfreie Lagerung spielfrei.

Kommen die Matrix- bzw. Enzym-Lösungen mit Metallen in Berührung?

Nein, denn alle Leitungen, die mit Flüssigkeiten in Berührung kommen, bestehen ausschließlich aus PEEK, Glas oder Teflon. Damit ist jede Konstellation oder Option strikt biokompatibel. Es werden im Massenspektrum keine Signale für Kupfer- oder Metalladdukte zu beobachten sein wie sie beim Einsatz von Airbrush-Pistolen sichtbar sind.